Offener Brief der Partei- und Fraktionsvorsitzenden

Liebe Eitorferinnen und Eitorfer,

wir befinden uns ohne Frage in sehr bewegten Zeiten. Das öffentliche Leben ist nicht zuletzt durch das Kontaktverbot weitestgehend eingeschränkt und eingestellt. Unsere Bundeskanzlerin wandte sich zum ersten Mal in ihrer Amtsperiode mit einer Rede zur Lage der Nation an die Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland.

Auch in Eitorf sind viele Menschen von den Auswirkungen dieser Krise betroffen. Tagtäglich, ja fast sogar stündlich, werden neue Informationen und Meldungen veröffentlicht.

Wir sind sehr froh, dass es bei uns in Eitorf viele Freiwillige gibt, die bereit sind zu helfen. Es werden Aufrufe gestartet, dass man für den Nachbarn oder fremde Menschen einkaufen geht, wenn diese es nicht mehr können oder vermeiden sollen. Geschäfte bieten in diesen Zeiten einen Lieferservice an, der vor allen Dingen Personen aus der Risikogruppe weiterhilft. Natürlich ist es bei den momentanen Einschränkungen auch die einzige Möglichkeit für die Unternehmen Umsatz zu generieren.

Viele sorgen sich um ihre Zukunft und sind aufgrund der Vielzahl der Informationen ein Stück weit verunsichert. Für uns als Partei geht es jetzt nicht darum, sich politisch zu profilieren. Stärker als sonst müssen wir uns aber darauf konzentrieren, die Informationen, die für uns in Eitorf wichtig sind, zur Verfügung zu stellen. Natürlich stellen sich viele die Frage, ob sie ebenfalls zu der Gruppe gehören, die Zuschüsse von Bund und Land bekommen. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, wer hilft mir bei Fragen weiter, wann kommen die Hilfen bei mir an?

Zusammenfassung wichtiger Informationen:

Liefer- und Abholservice Eitorfer Unternehmen

Auf der Webseite www.corona-eitorf.de finden Sie eine Übersicht der Eitorfer Unternehmen, die einen Liefer- oder Abholservice anbieten und die dazugehörigen Kontaktdaten und Informationen zum Sortiment.

Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege

Das Kreisjugendamt des Rhein-Sieg-Kreises setzt die Elternbeiträge für die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes ab dem 16.03.2020 bis zum Ende der Schließung (aktuelle Planung: 19.04.2020) aus. Der Einzug der Beiträge wird ausgesetzt. Eine gegebenenfalls erforderliche Rückerstattung an die Eltern, Erziehungs- und Sorgeberechtigten erfolgt nach Wiedereröffnung der Einrichtungen und Tagespflegestellen. Dies betrifft alle Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegeplätze in Eitorf.

Unterstützung freischaffender Künstlerinnen und Künstler

Freischaffende Künstlerinnen und Künstler, die Mitglied in der Künstlersozialkasse sind, können einen Zuschuss in Höhe von maximal 2.000 Euro für Honorarausfällen in Folge der Auswirkungen der Coronavirus-Krise beantragen. Dieser Zuschuss muss nicht zurückgezahlt werden.

Die Betroffenen finden weitere Informationen und das Antragsformular unter www.mkw.nrw/Informationen_Corona-Virus.

Unterstützung für Unternehmerinnen und Unternehmer

Auch Unternehmen in Eitorf sind mit unterbrochenen Lieferketten, verzögerten Zahlungen und sinkendem Konsum konfrontiert. Informationen über Kurzarbeitergeld, Entschädigung für Personalkosten bei Quarantäne betroffener Beschäftigten, Liquiditätssicherung und weitere Maßnahmen finden Sie unter: www.wirtschaft.nrw/corona.

Das Coronavirus Bürgertelefon des Landes NRW erreichen Sie unter: 0211 9119-1001 (Mo–Fr, 7–20 Uhr / Sa–So, 10–18 Uhr).

Wichtig ist es nun, die Informationen zu bündeln. Hierzu hat die Gemeinde Eitorf innerhalb kürzester Zeit die Webseite www.corona-eitorf.de veröffentlicht. Hier informiert die Gemeinde über die aktuelle Situation aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus.

Bitte halten Sie sich an die Regeln und Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung. Halten Sie in dieser Zeit Abstand zu Ihren Mitmenschen, um Sie und Ihre Liebsten zu schützen. Wie wir diese Krise meistern, liegt nicht zuletzt auch an jedem Einzelnen von uns. Diese Krise ist eine große Herausforderung für die gesamte Gesellschaft. Niemand von uns war bisher mit solch einer Situation konfrontiert, und es läuft mit Sicherheit auch nicht alles auf Anhieb rund.

Scheuen Sie sich daher nicht, mit Fragen auf uns zu zukommen!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien, dass Sie gesund bleiben.

Mit den besten Grüßen

Laura Faßbender, Vorsitzende der CDU Eitorf

Roger Kolf und Toni Strausfeld, Fraktionsvorsitzende der CDU Eitorf

Eitorf, den 24. März 2020