Sascha Grendel besuchte Kleiderstube

CDU-Bürgermeisterkandidat Sascha Grendel mit Margot Wrobel, die seit 17 Jahren an Bord ist.

„Einerseits schließen Sie eine wichtige Versorgungslücke für Bedürftige, für kinderreiche- und sozialschwache Familien und andererseits werden in der Kleiderstube durch Ihre ehrenamtliche Tätigkeit Gelder erwirtschaftet, die karitativen Einrichtungen in Eitorf zugute kommen.“ Mit diesen Worten lobte der CDU-Bürgermeisterkandidat Sascha Grendel die bemerkenswerte ehrenamtliche Arbeit der rund 30 Mitarbeiterinnen der Kleiderstube der CDU Frauen-Union, in der […]

Lesen Sie weiter


Ausbau Leienbergstraße 2020/2021

Mit dem Ausbau der Leienbergstraße in 2020/2021 wird eine zentrale Straße in Eitorf gesperrt. Damit sich die Eitorfer Bürgerinnen und Bürger vorab darauf einstellen können, bittet die CDU-Fraktion Bürgermeister Dr. Rüdiger Storch bei der kommenden Ratssitzung am 27. Januar folgende Fragen zu beantworten: In welchem Zeitfenster sind die Bauarbeiten geplant? Ist die Baumaßnahme in Bauabschnitte […]

Lesen Sie weiter


Sascha Grendel besuchte Merten

Besuch-in-Merten-72dpi-online

Am Wochenende besuchte der CDU-Bürgermeisterkandidat Sascha Grendel, gemeinsam mit der CDU-Parteivorsitzenden Laura Faßbender und der Geschäftsführerin des CDU-Gemeindeverbandes Stefanie Schönenberg-Klein, den Ortsteil Merten. Denn der Kirchenchor feierte das Patrozinium St. Agnes. Eingeladen dazu hatte Konrad Neitzke, CDU-Ratsmitglied und Vorsitzender des Kirchenchores in Merten. Nach der Messfeier, die der Kirchenchor musikalisch gestaltete, ging es ins Dorfhaus […]

Lesen Sie weiter


Förderung der Kultur- und Brauchtumspflege

Welche Förderung Vereine für den Bereich der Kultur- und Brauchtumspflege zusteht, legen die „Richtlinien für die Gewährung von Beihilfen zur Förderung der Kultur- und Brauchtumspflege vom 07.02.1995“ fest. Allerdings erhielten die Eitorfer Vereine, die einen Antrag stellten, weniger Geld, als in den Richtlinien festgelegt. Auf Nachfrage des CDU-Ratsmitglieds Maria Miethke erklärte die Verwaltung, dass der […]

Lesen Sie weiter